Anzeige

Schleie blau

Schleie blau

4 bis 6 Schleie (je 350 bis 400 g), 200 g Butter, 1 Gläschen oder 4 Eßl. geriebener Meerrettich, 1/8 l ungesüßte Schlagsahne, 4 Eßl. Essig, 1 Zwiebel, 1 Zitrone, Salz, Lorbeerblatt, Gewürzkörner.

Die frischen Schleie mit einem Rundholz durch einen Schlag auf den Kopf betäuben, mit einem spitzen Messer zwischen den Augen den Kopf durchstechen, sauber ausnehmen (nicht schuppen!) und unter fließendem Wasser gut säubern (vor allem dürfen keine Blutreste am Fisch zurückbleiben).
Etwa 2 l Wasser mit Essig, Zwiebel, Salz, Lorbeerblatt und 4 bis 5 Gewürzkörnern kräftig durchkochen, die vorbereiteten Schleie einzeln langsam in das kochende Wasser gleiten und auf kleiner Flamme garziehen lassen (etwa 15 bis 20 Minuten – sie sind gar, wenn sich die Flossen leicht herausziehen lassen).
Die Schleie vorsichtig herausnehmen, abtropfen lassen und die blaue Haut init dem Butterpinsel leicht buttern, damit sich die Bläue hält.
Mit Petersiliensträußchen und Zitronenecken auf Salatblättern anrichten, als Beilage Salzkartoffeln und mit Schlagsahne gebundenen Meerrettich oder auch leicht gebräunte Butter reichen.
Anmerkung: „Karpfen blau“ wird auf die gleiche Weise zubereitet und angerichtet; zusätzlich kommt in das Kochwasser noch Suppengrün.

[Quelle: Von Apfelkartoffeln bis Zwiebelkuchen / Drummer/Muskewitz » VEB Fachbuchverlag Leipzig, 1987]

Weitere interessante Rezepte:

Schleie blau
Bitte bewerten! 5 (100%) 1 Vote[s]
Print Friendly, PDF & Email
Werbung

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.