Pilz-Rouladen

Ein einfaches & geniales DDR-Rezept aus dem Jahr 1966

Für 4 Personen

Diese Zutaten brauchen wir…

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Füllung: Pilze waschen, gut abtropfen lassen, in Scheiben schneiden. Kleine Zwiebelwürfel in zerlassenen Speckwürfeln glasig dünsten, Pilze zufügen, etwa 5 Minuten durchschmoren lassen. Alles fein wiegen (oder in Mixette zerkleinern), Ei und Semmelmehl untermischen, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Ist die Masse noch zu feucht, dann etwas mehr Semmelmehl verwenden. – Weißkohlblätter waschen, abwellen. 2-3 große Blätter (pro Roulade) auslegen, Fülle darauf geben, seitlich einschlagen, zusammenrollen und mit einem Faden umwickeln. Rouladen in Mehl wälzen, in der Margarine von allen Seiten anbraten, mit Fleischbrühe auffüllen und garen. Den Sud mit Mehl und Tomatenmark zu einer Soße andicken.

Nach: Rezepte, probiert, notiert, fotografiert, Verlag für die Frau, Leipzig, DDR, 1966

Rezept-Bewertung

5/5 (1 Review)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen