Anzeige

Majoranlinsen

Majoranlinsen

300 g Linsen,
Salz,
2 Kohlrüben,
2 Möhren,
1 Zwiebel,
Petersilie,
Majoran,
Kümmel,
10 Pfefferkörner,
2 Knoblauchzehen,
Zitronenschale,
1 Teel. Zucker,
1/8l Essig,
1/8l Wasser,
60 g Schweinefett,
40 g Mehl,
1 Eßl. Tomatenmark,
80 g durchwachsener geräucherter Speck,
Petersilie,
8 Kapern.

Die Linsen auslesen und über Nacht in kaltem Wasser einweichen.
Am nächsten Tag abgießen und mit 1 1/2 Liter frischem Wasser auffüllen.
Salz sowie in Würfel geschnittene Kohlrüben und Möhren zufügen und alles zusammen langsam weichkochen.
Unterdessen eine grobgeschnittene große Zwiebel, ein Sträußchen Petersilie, einen gehäuften Teelöffel Majoran, eine Prise Kümmel, zerquetschte Pfefferkörner, 2 kleine Knoblauchzehen, ein Stück Zitronenschale und einen Teelöffel Zucker mit 1/8 Liter Essig und 1/8 Liter Wasser auffüllen und ganz langsam einkochen lassen, bis nur noch 1/8 Liter Gewürzessenz übrig ist.
Das Schweinefett erhitzen und das Mehl darin hellbraun rösten.
Das Tomatenmark und die Gewürzessenz hinzufügen, alles mit dem Linsensud auffüllen und gut verkochen.
Dann die Linsen mit den Kohlrüben und Möhren dazugeben und alles noch langsam weiterkochen lassen.
Den Speck in kleine Würfel schneiden, ausbraten, Kapern, gehackte Petersilie und Majoran zufügen, alles kurz anrösten und sofort unter die kochenden Linsen mischen.

Quelle: Eintöpfe, Aufläufe, Überbackenes
Verlag für die Frau Leipzig DDR 1982

Weitere interessante Rezepte:

Deine Bewertung!
Print Friendly, PDF & Email
Werbung

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.