Kuba

Zutaten

250 g Mischpilze (oder auch 35 g Trockenpilze), 250 g Eiergräupchen, 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 30 g Gänsefett, 50 g Butter, Majoran, Salz, 1 Tasse Fleischbrühe.

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Zubereitung

Die Pilze putzen und 5 Minuten in Wasser kochen.

Trockenpilze werden vorher ca. 2 Stunden eingeweicht.

Die Gräupchen mit kaltem Wasser abspülen, die Zwiebel feinhacken und zusammen mit den Gräupchen in dem Gänsefett goldgelb anbraten.

Dann mit kochendem, gesalzenem Wasser auffüllen und zugedeckt kochen, bis die Eiergraupen halbgar sind.

Zwischendurch mit zerdrücktem Knoblauch sowie einer Prise Majoran würzen.

Dann die Graupen abgießen und eine Schicht davon in eine gebutterte Auflaufform geben.

Darauf dann kleingehackte Pilze schichten und so fortfahren, obenauf mit Graupen abschließen.

Mit zerlassener Butter beträufeln, etwas Fleischbrühe zugießen und 30 Minuten im vorgeheizten Ofen backen.

Dazu werden saure Gurken gegessen.

Kennst du schon unser tolles DDR-Quiz? Was weißt du noch alles über die DDR? Teste dein Wissen jetzt!

Kuba ist ein volkstümliches tschechisches Weihnachtsgericht. So wird man, wenn man keine Samtfußrüblinge oder Austernseitlinge findet, wohl Trockenpilze verwenden müssen.

[Quelle: Kochbuch für Pilzsammler » Verlag für die Frau, Leipzig, 1989]

5/5 (2 Reviews)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen