Geflügelklein-Suppe

Ein einfaches & geniales Rezept aus dem Jahr 1961

Diese Zutaten brauchen wir…

  • 1 1/2 Liter Wasser
  • Gänse-, Enten-, Puten- oder Hühnerklein (Flügel, Füße, Hals, Kopf, Herz, eventuell auch Magen)
  • 15 g Salz
  • 100 g Gemüse und Zwiebeln (eventuell ein wenig Pilze)
  • gestoßene Muskatblüte
  • grüne Petersilie

Einlage:

  • 30 g Suppennudeln oder 40 g Reis
Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Das Geflügelklein säubern wir tüchtig, sengen den Flaum ab, ziehen vom Magen die Haut ab, brühen die Füße und ziehen die Haut ebenfalls ab. Wir begießen das Geflügelklein mit kaltem Salzwasser, geben das geschnittene Gemüse zu und lassen es 2 — 3 Stunden kochen, bis es weich wird. Die Suppe seihen wir durch, das Gemüse passieren wir durch ein Sieb. Wir kochen Suppennudeln oder Reis in der Suppe und würzen mit grüner Petersilie. Das Fleisch essen wir mit der Suppe oder verwenden es für Haschee oder Hackfleisch.

Nach: Gut gekocht, schnell serviert, Artia Verlag Prag, 1961

Rezept-Bewertung

5/5 (1 Review)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen