Gebratener Blumenkohl

Heute habe ich ein köstliches DDR-Rezept neu entdeckt: Gebratener Blumenkohl nach sächsischer Art! Dieses Rezept stammt aus dem Buch „Sächsische Küche“ vom Fachbuchverlag Leipzig und ist der perfekte Snack oder eine tolle Beilage. Der Blumenkohl wird erst fast gar gedünstet und dann in Semmelbröseln knusprig gebraten. Die Butter verleiht dem Ganzen einen herrlich reichen Geschmack. Also, schnapp dir den Blumenkohl und los geht’s! Du kannst dir das Rezept auf Pinterest speichern oder mit deinen Freunden teilen, damit ihr alle in den Genuss dieses leckeren Gerichts kommt.

Anzahl der Portionen
Dieses Rezept reicht für etwa 4 Portionen, perfekt für ein Familienessen oder einen geselligen Abend mit Freunden.

Diese Zutaten brauchen wir für den Gebratenen Blumenkohl

Menge Zutat
1 großer Blumenkohl
4 Eier
genug geriebene Semmel
etwas Pflanzenöl
nach Geschmack Salz
Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!
Gebratener Blumenkohl
PantherMedia / yommy8008

Und so wird der Gebratene Blumenkohl gemacht

  1. Blumenkohl dünsten
    Den Blumenkohl im Ganzen fast gar dünsten. (15 Minuten)
  2. Röschen zerteilen
    Den Blumenkohl in einzelne Röschen zerteilen. (5 Minuten)
  3. Panieren
    Die Röschen in gesalzenem, verrührtem Ei und anschließend in geriebener Semmel wälzen. (10 Minuten)
  4. Anbraten
    In Pflanzenöl rundum goldbraun braten. (10 Minuten)

Schwierigkeit des Rezeptes
Das Rezept ist einfach. Die Schritte sind leicht nachvollziehbar und benötigen keine besonderen Kochkenntnisse.

Nährwertangaben (pro Portion)

Nährwert Menge
Kalorien 150 kcal
Proteine 6 g
Fett 10 g
Kohlenhydrate 10 g

Zubereitungszeit
Insgesamt brauchst du etwa 40 Minuten für die Zubereitung dieses leckeren gebratenen Blumenkohls.

Haltbarkeit und Aufbewahrung
Der gebratene Blumenkohl hält sich im Kühlschrank bis zu 2 Tage. Am besten in einem luftdichten Behälter aufbewahren und vor dem Servieren kurz aufwärmen.

Küchenutensilien

  • Großer Topf zum Dünsten
  • Messer und Schneidebrett
  • Schüssel zum Panieren
  • Pfanne zum Braten
  • Pfannenwender

Tipps für den perfekten Genuss
Serviere den gebratenen Blumenkohl frisch und heiß. Dazu passen Petersilienkartoffeln oder Kartoffelbrei perfekt. Eine selbstgemachte Kräuterremoulade rundet das Gericht wunderbar ab.

Variationen des Rezeptes
Du kannst den Blumenkohl auch mit anderen Gewürzen wie Paprika oder Knoblauchpulver verfeinern. Für eine extra knusprige Kruste kannst du Panko-Semmelbrösel verwenden.

Informationen zu den Zutaten
Blumenkohl ist reich an Vitamin C und Ballaststoffen, während die Eier und Semmelbrösel Proteine und Kohlenhydrate liefern. Pflanzenöl sorgt für die nötigen gesunden Fette.

Tipps für Diabetiker
Verwende Vollkorn-Semmelbrösel und reduziere die Menge an Öl. Kombiniere den Blumenkohl mit einer großen Portion Gemüse, um den Blutzuckerspiegel stabil zu halten.

Fazit
Dieser gebratene Blumenkohl nach DDR-Rezept ist nicht nur einfach zuzubereiten, sondern auch unglaublich lecker. Ob als Beilage oder Snack, dieses Gericht kommt immer gut an. Also, ran an die Pfannen und viel Spaß beim Ausprobieren! Mit diesem Rezept holst du ein Stück DDR-Küchengeschichte auf deinen Tisch. Guten Appetit!

Bild für dein Pinterest-Board

Kennst du schon unser tolles DDR-Quiz? Was weißt du noch alles über die DDR? Teste dein Wissen jetzt!

Gebratener Blumenkohl

Nach: Sächsische Küche, Fachbuchverlag Leipzig

Rezept-Bewertung

4.9/5 (13 Reviews)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert