Anzeige

Ente als Wildente

Ente als Wildente

1 Ente, Pfeffer, Salz, 4 Wacholderbeeren, 1 Wurzelwerk, 1 Zwiebel, 1 Lorbeerblatt, 1/4 l Fleischbrühe, je 5 Pfeffer- und Pimentkörner, 50 g Butter, 3 Eßl. Mehl, 1 Teel. Zucker, 1 Teel. Zitronensaft, 2 Gläser Weinbrand.

Die vorbereitete Ente innen und außen mit Pfeffer, Salz und den zerdrückten Wacholderbeeren einreiben.
In eine Pfanne mit Deckel legen und das kleingeschnittene Wurzelwerk, die Zwiebel, die Brühe und Gewürze zufügen.
In der Backröhre unter öfterem Wenden und Begießen etwa 1 Stunde braten.
Die Ente herausnehmen und warm stellen.
Aus Butter und Mehl eine Schwitze bereiten, mit dem Bratsaft und etwas Wasser auffüllen und gut durchkochen.
Die Soße durch ein Sieb geben und mit Zucker, Zitronensaft und Weinbrand abschmecken.
Die Ente tranchieren und die Stücke nochmals in der Soße erwärmen.
Als Beilage Rotkohl und Kartoffelbällchen reichen.

Quelle: Kochkunst: Lukullisches von A bis Z.- 3. Aufl., Verlag für die Frau, 1986, Leipzig, DDR

Weitere interessante Rezepte:

Deine Bewertung!
Print Friendly, PDF & Email
Werbung

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.