Doppeltes Rumpsteak Gärtnerinart

Ein einfaches & geniales DDR-Rezept

Diese Zutaten brauchen wir…

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Aus dem Roastbeef zwei dicke Scheiben schneiden, leicht klopfen, die Sehne einschneiden, pfeffern und salzen. Nun in heißem Öl beidseitig kurz braun anbraten, dann bei geringer Hitze unter Begießen weiterbraten und schließlich nach Abgießen des Bratfettes in 50 Gramm Butter fertigbraten. Das Fleisch soll nicht durchgebraten werden, sondern innen rosa und bei Druck elastisch sein. Für das Gemüse die möglichst jungen Möhren schön zurechtschneiden, die ausgepellten grünen Erbsen waschen, die grünen Bohnen putzen, den Blumenkohl in Röschen teilen und waschen. Jedes Gemüse für sich in Salzwasser mit etwas Butter garkochen und abseihen. Die Bohnen in Butter schwenken. Die Champignons putzen, in Butter dünsten, pfeffern und salzen. Möhren, Erbsen, Blumenkohl und Pilze mit holländischer Soße, die Bohnen mit brauner Butter übergießen. Die doppelten Rumpsteaks Gärtnerinart schräg aufschneiden und auf dem Teller mit den Gemüsen anrichten. Als Beilage eignen sich gebratene oder frittierte Kartoffeln.

Nach: Pilze nach Jahreszeiten, Verlag für die Frau, Leipzig, DDR

Rezept-Bewertung

5/5 (1 Review)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen