Überbackener Dorsch oder Schellfisch in Pilzsoße

Ein tolles DDR-Rezept aus dem Jahr 1982

Rezept ist für 4 Personen

Kennst du schon unser tolles DDR-Quiz? Was weißt du noch alles über die DDR? Teste dein Wissen jetzt!

Diese Zutaten brauchen wir…

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Die Trockenpilze waschen, einige Stunden in kaltem Wasser weichen und zum Kochen aufsetzen. Den fertigen Sud durchseihen, die Pilze feinstreifig schneiden. Pellkartoffeln kochen, schälen und abkühlen lassen. Die Fischfilets ohne Haut und Gräten portionieren oder in kleinere Stücke schneiden. Auf beiden Seiten salzen und pfeffern. Die Zwiebeln in dünne Ringe schneiden.und in 1 Eßlöffel Margarine goldgelb anschwitzen. In die mit der restlichen Margarine erhitzte tiefe Bratpfanne die in Scheiben oder Stückchen geschnittenen Kartoffeln legen, salzen und pfeffern. Hierauf den Fisch, die Pilze und die Zwiebeln verteilen; die oberste Schicht ist dann wieder eine Kartoffelschicht. Die saure Sahne mit fettlos geröstetem Mehl aufkochen, mit Salz abschmecken und noch etwas Pilzsud unterrühren. Diese Soße über das Gericht gießen, die Pfanne in die vorgeheizte Backröhre stellen und überbacken. Vor dem Servieren mit gewiegter Petersilie oder Dill bestreuen. Als Beilage reicht man Kopfsalat oder schwach gesalzene Gurken.

Nach: Fischrezepte, Verlag für die Frau Leipzig, DDR, 1982

Rezept-Bewertung

5/5 (1 Review)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.