Anzeige

Schweinsrückensteak „Strindberg“

Schweinsrückensteak „Strindberg“

4 Eßl. Senf, 2 Eßl. Meerrettich, 20 g Curry, Worcestersauce, 100 ml Weißwein, 4 Schweinsrückensteaks a 120 g, Salz, Pfeffer, 1 Eßl. Mehl, 2 große Zwiebeln, 4 Eier, 60 g Schmalz, 20 g Butter.

Aus Senf, Meerrettich, Curry, Worcestersauce und Weißwein eine streichfähige Masse herstellen.
Die Schweinsrückensteaks mit Salz und Pfeffer würzen und in Mehl wenden.
Auf einer Seite mit der zuvor bereiteten Masse bestreichen, mit feingehackter Zwiebel bestreuen, auf der garnierten Seite zuerst durch geschlagenes Ei ziehen und im heißen Schmalz braten.
Zuerst bei starker Hitze braten, nach vorsichtigem Wenden die Hitze verringern.
Zuletzt die Butter hinzugeben und ebenfalls mit erhitzen.
Schweinsrückensteaks „Strindberg“ sollten innen noch saftig sein.
Als Beilage eignen sich Pommes frites, Röstkartoffeln und Rohkostsalate.

Quelle: Kochkunst: Lukullisches von A bis Z.- 3. Aufl., Verlag für die Frau, 1986, Leipzig, DDR

Schweinsrückensteak „Strindberg“
Bitte bewerten! 5 (100%) 1 Vote
Print Friendly, PDF & Email

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.