Anzeige

Schokoladencremekuchen

Schokoladencremekuchen

200 g Butter oder Margarine, 4 Eier, 175 g Zucker, 1 Päckchen Vanillinzucker, 1 Prise Salz, 400 g Mehl, 1 Päckchen Backpulver, 3 Eßl. Orangenlikör oder -saft.
Für die Creme: 12 g Gelatine, 3 Eier, 75 g Zucker, 230 g Zartbitter-Schokolade, 1/8 l Milch, 250 g Schlagsahne.

Das Fett mit den Eiern, Zucker, Vanillinzucker, Salz, Mehl und Backpulver verrühren.
In eine gefettete rechteckige Form oder in eine Springform füllen und 35 Minuten backen.
Etwas abkühlen lassen.
Mit dem Holzlöffelstiel etwa 20 Löcher in den Kuchen stechen.
Die Oberfläche mit Orangenlikör beträufeln.
Für die Creme die Gelatine einweichen, 200 Gramm Schokolade mit der Milch unter Rühren erhitzen, bis die Schokolade geschmolzen ist.
Die vorgeweichte Gelatine darin auflösen.
Abkühlen lassen.
Eigelb mit Zucker schaumig schlagen.
Die Schokoladenmilch unterrühren.
Für 10 Minuten in den Kühlschrank stellen.
Eiweiß und Sahne getrennt steifschlagen und unter die Masse ziehen.
Die Creme in die Löcher im Kuchen füllen.
Die restliche Creme halbfest werden lassen und auf dem Kuchen verteilen.
Die restliche Schokolade in Spänen darüberstreuen.

Quelle: Kochkunst: Lukullisches von A bis Z.- 3. Aufl., Verlag für die Frau, 1986, Leipzig, DDR

Weitere interessante Rezepte:

Deine Bewertung!
Print Friendly, PDF & Email
Werbung

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.