Rotzunge in Kräutersoße

1000 g Rotzunge, 80 g „Sonja“, 3 Eßlöffel Mehl, Zitrone, Lorbeerblatt, Salz, Wurzelwerk, frische Kräuter.

Die gut gewaschene Rotzunge wird in Portionen von etwa 250 g geschnitten, in kochenden, mit Zitrone, Salz, Wurzelwerk und Lorbeerblatt gut gewürzten Fischsud eingelegt und muß darin garziehen.
Man bereitet eine Schwitze von „Sonja“ und Mehl, füllt diese mit der durchgeseihten Fischbrühe zu einer sämigen Soße auf, läßt sie noch einmal aufkochen und verfeinert sie mit reichlich feinngehackten Kräutern (Dill, Petersilie, Schnittlauch u. a.).
Dazu reicht man Butterreis, vermengt mit jungen Erbsen.

[Quelle: Das Fernsehkochbuch © VEB Fachbuchverlag Leipzig, 1964]

5/5 (1 Review)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen