Anzeige

Rostocker Fischeintopf

Rostocker Fischeintopf

2 Fischköpfe, 1 Lorbeerblatt, 2 Zwiebeln, Salz, weißer Pfeffer, 1/4 l Weißwein, 500 g Kartoffeln, 500 g Fischfilet, Saft von 1 Zitrone, 1 Knoblauchzehe, 4 Eßl. Öl, 500 g Tomaten, 1/2 Bund Petersilie, Oliven und Kapern zum Garnieren.

Die gewaschenen Fischköpfe mit Lorbeerblatt, einer geschälten Zwiebel, Salz und weißem Pfeffer in 1 1/4 Liter Wasser und Weißwein eine Stunde kochen.
Durchseihen, die Brühe auffangen.
Die geschälten Kartoffeln würfeln, in Salzwasser aufsetzen und garen.
Abgießen und trockendämpfen.
Inzwischen das Fischfilet unter kaltem Wasser abspülen, trockentupfen und mit Zitronensaft beträufeln.
In heißem Öl die feingewürfelte Zwiebel und den mit Salz zerdrückten Knoblauch anschwitzen.
Die abgezogenen kleingeschnittenen Tomaten darin andünsten.
Die durchgesiebte Fischbrühe angießen und alles 10 Minuten leicht kochen lassen.
Dann das in grobe Stücke geschnittene Fischfilet salzen, mit restlichem heißem Öl braun braten.
Die Kartoffelwürfel in der Fischbrühe erhitzen, den Fisch unterheben.
Mit gehackter Petersilie, gehackten Oliven und mit abgetropften Kapern bestreut servieren.

Quelle: Kochkunst: Lukullisches von A bis Z.- 3. Aufl., Verlag für die Frau, 1986, Leipzig, DDR

Deine Bewertung!
Print Friendly, PDF & Email

Weitere interessante Rezepte

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.