Anzeige

Putenkeulen in Curry

Putenkeulen in Curry

2 Putenkeulen, Salz, 1 1/2 Eßl. Curry, 4 Eßl. Öl, 100 g Margarine, 3 Zwiebeln, 1/2 l Brühe, 3 Äpfel, 1/4 l Milch, 1 1/2 Eßl. Mehl, Pfeffer.

Die Putenkeulen roh teilen, mit Salz und Curry einreiben, leicht mit Öl bepinseln und zugedeckt einige Zeit marinieren.
Dann in einer Mischung aus Öl und Margarine unter häufigem Begießen saftig braten.
An das Bratfett geriebene Zwiebeln geben, aber nicht bräunen lassen.
Nach und nach mit etwas Brühe auffüllen.
Die geschälten, entkernten Äpfel in Würfel schneiden und in einer kleinen Pfanne in Öl und Margarine nicht zu weich anschwitzen, mit etwas Curry überstäuben und zu den garen Putenkeulen geben.
Milch mit Mehl und dem Rest Curry verrühren, leicht salzen und damit den Bratensaft binden.
Kurz aufkochen lassen, nochmals mit Salz und Pfeffer nachschmecken und mit Reis servieren.

[Quelle: Geflügel aus Topf und Pfanne » Verlag für die Frau Leipzig, Berlin, DDR]

Weitere interessante Rezepte:

Deine Bewertung!
Print Friendly, PDF & Email
Werbung

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.