Oladji

Ein Rezept aus der Sowjetunion aus dem Jahr 1971

Diese Zutaten brauchen wir…

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!
Oladji
Oladji / Kozubenko, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons

Und so wird es gemacht…

Die Hefe in warmer Milch auf lösen, das Mehl unterrühren und zum Gehen warm stellen. Dann Eier, 1/2 Teelöffel Salz, Zucker und Butter oder Margarine dem Teig zusetzen und diesen nochmals gehen lassen. Ohne vorher umzurühren, die Oladji mit einem feuchten Löffel vom Teig abstechen und in einer mit Bratfett ausgestrichenen und vorgehitzten Pfanne von beiden Seiten braten.

Dem Teig können auch verlesene und gewaschene Rosinen oder nach Belieben 2 bis 3 Eßlöffel Kokosraspel zugefügt werden.

Kennst du schon unser tolles DDR-Quiz? Was weißt du noch alles über die DDR? Teste dein Wissen jetzt!

Russische Oladji reicht man mit Zucker oder Zimtzucker bestreut, mit Honig bestrichen, mit Kompott, Marmelade oder gesüßtem Sahnequark.

Nach: Kulinarische Gerichte, Zu Gast bei Freunden, Verlag für die Frau, Leipzig und Verlag für Lebensmittelindustrie, Moskau, 1971

Rezept-Bewertung

5/5 (1 Review)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.