Ungarische Fischersuppe

Zutaten und Zubereitung

Die sogenannte Halászlé wird in Ungarn bei Ausflügen oder Jagden in besonderen Kesseln auf offenem Holzfeuer zubereitet. Aus den Köpfen und Gräten filetierter Karpfen wird mit Zwiebelscheiben und Salz eine Brühe zubereitet.

Ungarische Fischersuppe
Ungarische Fischersuppe / Croom, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons

In einem Kessel werden nun mit Schmalz Zwiebelscheiben angeschwitzt, mit edelsüßem Paprika bestäubt und mit der Brühe aufgefüllt. Hinzugegeben werden Streifen von Tomaten und grünen Paprikaschoten sowie die Stücke des filetierten Karpfens und zusammen aufgekocht. In Ungarn gibt man auch handgezupfte Teigflecke hinzu.

Kennst du schon unser tolles DDR-Quiz? Was weißt du noch alles über die DDR? Teste dein Wissen jetzt!

Die fertige Halászlé wird im Kessel serviert.

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Nach: Zu Gast bei uns zu Hause, Herausgeber: ZWK für Haushaltwaren, DEWAG Berlin, DDR

Rezept-Bewertung

5/5 (1 Review)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.