Kohlklöße

Ein DDR-Rezept aus dem Jahr 1982

Diese Zutaten brauchen wir…

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Den Weißkohl in Salzwasser garkochen, fest ausdrücken, fein wiegen und mit der geriebenen Zwiebel, dem Brühwürfel, der Margarine und Pfeffer etwa 10 Minuten über gelindem Feuer rühren. Dann die Kohlmasse auskühlen lassen, mit den Eigelb, der sauren Sahne, Muskatnuß, geriebener Semmel und Mehl verrühren. Dem Kloßteig den steifgeschlagenen Eischnee unterheben.

Kennst du schon unser tolles DDR-Quiz? Was weißt du noch alles über die DDR? Teste dein Wissen jetzt!

Mit einem in Wasser getauchten Eßlöffel Klöße von der Masse abstechen und etwa 10 Minuten in kochendem Salzwasser garziehen lassen. Die Klöße herausnehmen und ab tropfen lassen. Mit zerlassener Butter begießen und heiß servieren.

Nach: Obst und Gemüse, Verlag für die Frau, Leipzig, DDR, 1982

5/5 (1 Review)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.