Knödelsuppe

Ein tolles DDR-Rezept aus dem Jahr 1967

Diese Zutaten brauchen wir…

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Die gewaschenen Knochen wenn möglich etwas zerhacken und in dem erhitzten Fett ringsum anbraten. Das Wasser zugießen und mindestens 1 1/2 Stunden leise kochen lassen, dabei verdampfende Flüssigkeit ergänzen. Wurzelwerk, Zwiebel und Gewürze zugeben und noch etwa 1/2 Stunde kochen. Inzwischen aus der Fleischmasse pflaumengroße Knödel formen und in der durchgeseihten Brühe gar ziehen lassen. Kleingeschnittenes Wurzelwerk, nach Belieben auch würfelig geschnittene Eier außer den Knödeln als Suppeneinlage verwenden. Unmittelbar vor dem Aufträgen feingehackte Kräuter auf die Suppe streuen.

Nach: Frühstück und Abendbrot, Verlag für die Frau Leipzig, DDR, 1967

Rezept-Bewertung

5/5 (1 Review)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen