Kartoffelsuppe auf Wiener Art

Ein einfaches & geniales DDR-Rezept aus dem Jahr 1988

Diese Zutaten brauchen wir…

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Die geschälten Kartoffeln in nicht zu große Würfel schneiden. In die kochende Fleischbrühe (oder Salzwasser) geben und mit Lorbeerblatt, Majoran, Kümmel und Essig garkochen. Nach 20 Minuten die inzwischen knusprig gebratenen Speckwürfel mit Mehl überstäuben und in die Kartoffelsuppe geben. Mit dem Holzlöffel gut verrühren. Zuletzt die saure Sahne einrühren und die Suppe mit Salz und Pfeffer pikant abschmecken.

Nach: Budapester Spieße und Wiener Backhendl, Verlag für die Frau, Leipzig, DDR, 1988

Rezept-Bewertung

5/5 (2 Reviews)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen