Hochzeitsgericht

3 Gänsekeulen, 200 g Gänseleber, 100 g Gänseschmalz, 300 g Reis, 150 g Suppengrün, 100 g Sellerie, 1 kleine Zwiebel, 100 g Pilze, Petersilie, Salz, gemahlener Pfeffer.

Das Fleisch der Gänsekeulen vom Knochen lösen und in kleinere Würfel schneiden. In 100 g Gänseschmalz in Würfel
geschnittenes Suppengrün, Sellerie und die klein geschnittenen Zwiebeln leicht bräunen, dazu Gänsefleisch geben, salzen, pfeffern, zudecken und von Zeit zu Zeit umrührend, in wenig Saft dünsten. Wenn es fast weich ist, den gewaschenen Reis, die klein geschnittenen Pilze, die grob geschnittene Petersilie zufügen und doppelt so viel Wasser, wie der Reis (in einer Suppenkelle gemessen) ausmacht, zugießen. Nach dem Aufkochen zudecken und in der Backröhre fertigdünsten. Beim Anrichten die im restlichen Fett braun gebratenen kleinen Gänseleberscheiben auf das Reisfleisch legen und das Ganze mit dem Bratenfett begießen.

Quelle: Nationalgerichte aus Ungarn
Corvina Verlag, Budapest, 1959

4.5/5 (2 Reviews)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen