Heidelbeergetzen

Diese Zutaten brauchen wir…

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Aus Mehl, Milch und Eiern unter Zugabe von Wasser und Salz einen dicken Eierkuchenteig zubereiten. In der Getzenpfanne Fettigkeit erhitzen, vom Herd nehmen und den Teig etwa 1 cm dick einfüllen. Danach sofort die Heidelbeeren auf dem Teig verteilen. Den Getzen bei etwa 220 °C 30 min in der Röhre backen, dick mit Zucker bestreuen und warm servieren.

Statt Heidelbeeren sind auch Preisel- oder Johannisbeeren, entsteinte Kirschen, Pflaumen oder Apfelstückchen möglich. Pflaumengetzen schmeckt besonders gut, wenn er vor dem Backen mit etwas Rum beträufelt wird.

Nach: Sächsische Küche, Fachbuchverlag Leipzig

Rezept-Bewertung

5/5 (1 Review)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen