Spinat-Tomaten-Pie

Ein tolles DDR-Rezept aus dem Jahr 1987

Diese Zutaten brauchen wir…

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Den Spinat putzen, mehrmals waschen, in Salzwasser kurz brühen und dann abtropfen lassen. In der erhitzten Margarine die feingehackte Zwiebel und den durchgepreßten Knoblauch andünsten. Spinat zugeben, gut verrühren und mit Salz und Muskat abschmecken. Die enthäuteten Tomaten in den Spinat legen, mit Salz und Majoran würzen und zugedeckt etwa 8 Minuten dünsten. Abkühlen lassen. Inzwischen die Hälfte des Pie-Teiges ausrollen und in die Form legen. Aus dem Teigrest 2 Rollen formen, zu einer Kordel zusammendrehen und an den Rand der Form legen. Mit der Gabel mehrmals einstechen. Dann die erkaltete Gemüsefüllung hineingeben, mit Oliven belegen und mit Käse bestreuen. Die Teigkordel mit Eigelb bestreichen. Im vorgeheizten Ofen bei 200 bis 225 °C etwa 40 Minuten backen. Den Pie heiß servieren.

Nach: Deftiges, Verlag für die Frau Leipzig, DDR, 1987

Rezept-Bewertung

5/5 (2 Reviews)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen