Selleriepüreesuppe

2-3 gewaschene, geschälte, in dünne Scheiben geschnittene Sellerieknollen werden mit ein wenig gewiegten Zwiebeln (oder ohne diese) in Butter oder in Fett weich gedämpft. Dann rührt man 1/4 l saure Sahne und 1 Löffel Mehl hinzu, füllt es mit 1-2 Löffel Milch und der entsprechenden Menge Fleisch oder Knochenbrühe auf und gibt die Sellerie hinein.
Die Suppe läßt man gut aufkochen, passiert sie durch ein Sieb und salzt und pfeffert sie. (Bei Diätkost fällt letzteres natürlich
weg.)
Man süßt die Suppe mit einem 1/8 Würfelzucker, läßt sie noch einmal aufkochen und gießt sie heiß in die Suppenschüssel, in der man 2 Eigelb mit einem nußgroßen Stück Butter verrührt hat.

[Quelle: Kochbuch für Feinschmecker » Corvina-Verlag Budapest 1957]

5/5 (1 Review)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen