Die typisch ungarischen Gerichte haben sich in der Art ihrer Zubereitung oftmals verändert. Die Anfänge der Herstellung original ungarischer Speisen beginnen mit dem 9. Jahrhundert, als die Ungarn, die ja bekanntlich Nomaden waren, ansässig wurden.

Die Hauptnahrung bestand zu dieser Zeit aus stark gewürzten Suppengerichten, Brot, getrocknetem Fleisch und Mehlspeisen. Außerdem wurde sehr viel Honig verwendet, an Gewürzen besonders scharfe Pflanzengewürze wie Paprika und Ingwer. Umfangreiche Ergänzungen erhielt die ungarische Küche im 17. bzw. 18. Jahrhundert durch den Einfluß der Wiener Küche.

In dieser Zeit wandelte sich die mittelalterliche Küche zur heute allgemein bekannten ungarischen Feinschmeckerkunst um. Die Anregungen durch die französische Küche näherten sie internationalen Gepflogenheiten an. Der typisch ungarische Charakter wurde beibehalten. Beispiele dafür sind das Nutzen von Schmalz beim Braten anstelle von Butter, Margarine oder Öl, die vielfältige Verwendung von Zwiebeln und die Anzahl der verwendeten Gewürze beim Kochen.

ddr-rezepte

Knusprige Jungschweinekoteletts

4 Knusprige Jungschweinekoteletts 1000 g schwartiges Jungschweinekotelett, Salz, 40 g Fett. In einer Pfanne Wasser aufkochen, das Kotelettstück mit der Schwarte nach unten hineinlegen und einige Minuten kochen. Aus dem Wasser nehmen, die Schwarte mit einem scharfen, spitzen Messer dicht nebeneinander einschneiden, möglichst in […]

Weiterlesen
ddr-rezepte

Knuspriger Spanferkelbraten

25 Knuspriger Spanferkelbraten Ein Spanferkel von 3500 g (für 10-12 Personen), Salz, ein wenig Majoran, 50 g Speck, 30 g Fett, 0,2 l Bier. Die Spitzbeine des ausgenommenen Ferkels abschneiden, die Wirbelsäule am Nacken von innen tief einschneiden, das Innere mit Salz gut […]

Weiterlesen
ddr-rezepte

Tordaer Jungschweinebraten

7 Tordaer Jungschweinebraten 1000 g Keule oder Koteletts vom Ferkel mit Schwarte, Salz, 30 g, Mehl, 100 g Fett. 10 gleichförmige Fleischscheiben schneiden, gut klopfen und den schwartigen Fettrand mit einer scharfen Messerspitze nach jedem Zentimeter einschneiden. Salzen, in Mehl […]

Weiterlesen
ddr-rezepte

Schweineflecken

16 Schweineflecken 1000 g Schweinefleisch (Nacken oder Kammstück), 100 g Fett, Salz, Mehl, Paprika. Das in 5 Scheiben geschnittene Fleisch ein wenig klopfen, salzen, in mit Mehl vermischtem Paprika wenden und rasch braun braten. Den Rand eines Holztellers mit Sauerkrautblättern, kleinen Essiggurken, roten […]

Weiterlesen
ddr-rezepte

Siebenbürger Holzteller

6 Siebenbürger Holzteller 300 g Schweinekoteletts, 300 g Kalbskeule, 300 g Rumpsteak (oder Filet), 200 g geräucherter Speck, 50 g Mehl, 150 g Fett, 5 Portionen gemischter Salat. Die Fleischsorten in Stücke zu je 60 g schneiden, klopfen, salzen, in Mehl wenden und […]

Weiterlesen
1 93 94 95 96 97 102