Kuheuter-Schnitzel

Anzeige

KuheuterSchnitzel

Wurzelwerk (Sellerie, Lauch, Möhre)
1 Zwiebel
800 Gramm Kuheuter
6 Pfefferkörner
4 Pimentkörner
4 Nelken
1 Lorbeerblatt
Salz
Pfeffer
2 Essl. Mehl
1 Ei
Semmelbrösel
50 Gramm Fettigkeit (Bratfett)
Salz, Pfeffer

Das Wurzelwerk putzen, waschen und klein schneiden. Die Zwiebel schälen und in Viertel teilen. Das Kuheuter sorgfältig waschen, mit kaltem Wasser aufsetzen, aufkochen lassen und dann das Wasser abgießen und durch 2 Liter neues Wasser ersetzen. Das Wurzelwerk, die Zwiebel, die Pfeffer und Pimentkörner, die Nelken und das Lorbeerblatt dazugeben und alles zusammen 3-4 Stunden weich kochen Das Kuheuter im Sud erkalten lassen, herausnehmen, in Scheiben schneiden und leicht mit Salz und Pfeffer bestreuen. Mehl und Ei verquirlen. Die Kuheuterscheiben darin wenden mit Semmelbröseln panieren. Die Kuheuterscheiben in heißem Fett goldbraun braten und zum Servieren mit Zitronenspalten anrichten. Dazu passt Kartoffelsalat und grüner Salat.

Zubereitungszeit : 4 Stunden

Quelle
DDR-Kochbuch

Anzeige
Das große DDR-Kochbuch
Das große DDR-Kochbuch*
von Bild und Heimat Verlag

In den DDR-Küchen waren Improvisation und Kreativität gefragt, mit einfachen Zutaten und wenig Aufwand mussten die Speisen hergerichtet werden – und doch entwickelten so viele ostdeutsche Gerichte ihren unverwechselbaren Geschmack: Der knusprige Broiler, das deftige Jägerschnitzel, das einfache Würzfleisch, die reichhaltige Soljanka, Falscher Hase, Hoppelpoppel, Süßsaure Eier oder Sächsis...

 Preis: € 6,99 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Print Friendly, PDF & Email

Weitere interessante Rezepte:

  • Stützerbacher HasensauerbratenStützerbacher Hasensauerbraten Stützerbacher Hasensauerbraten Zutaten Keulen, Rücken und Läufchen eines Hasen, 175 g Bauchspeck, 0,4 I Weißwein, 2 Eßl. Öl, 250 g Suppengrün, 3 Zwiebeln, 2 bis 3 Eßl. Mehl, 1/4 l saure […]
  • Wiener SchnitzelWiener Schnitzel Wiener Schnitzel In den Kriegswirren der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts erstattete Marschall Graf von Radetzky (1766 bis 1858) am Hof in Wien einen Bericht, in dem er nicht nur […]
  • Schönbrunner SuppentopfSchönbrunner Suppentopf Schönbrunner Suppentopf Zutaten 200 g Schweinebauch, 750 g Schälrippchen (auch gepökelt), 500 g Zwiebeln, 200 g Suppengrün (Möhre, Sellerie, Porree, Lauch), 4 bis 5 Scheiben Schwarzbrot, […]
  • Spirellisalat mit GemüseSpirellisalat mit Gemüse Spirellisalat mit Gemüse Zutaten 200 g Spirelli, 2 Tomaten,  je 100 g garer Sellerie und Möhren, 1 Bund Radieschen, 2 Eßl. Essig oder Zitronensaft, 2 Eßl. Joghurt, Schnittlauch, Salz und […]
  • Fischstäbchen in Dillsoße und bunter KartoffelsalatFischstäbchen in Dillsoße und bunter Kartoffelsalat Fischstäbchen in Dillsoße und bunter Kartoffelsalat Zutaten 1 großes Paket gefrorene Fischstäbchen, Öl zum Braten, 2 Tomaten, 1 Glas Salatcreme, Dill, 500 g gare Kartoffeln, je 250 g […]
  • Kabeljau in SenfsoßeKabeljau in Senfsoße Kabeljau in Senfsoße Ein DDR-Rezept aus dem Jahr 1987 Zutaten 1000 g Kabeljaufilet, 200 g Wurzelwerk (Möhre, Sellerie, Porree, Petersilienwurzel), 100 g Butter oder Margarine, 4 Eßl. […]
  • Karlshagener AalgerichtKarlshagener Aalgericht Karlshagener Aalgericht Zutaten 1000 - 1250 g frischer Aal (etwa fingerdick), 3 Zitronen, 4 Knoblauchzehen, 5 Eßl. Öl, 5 Eßl. Semmelbrösel, 2 Eßl. Mehl, 1 Teel. frische oder getrocknete […]
  • Kaninchen in saurer SahneKaninchen in saurer Sahne Kaninchen in saurer Sahne 1 Kaninchen, 4 Eßl. Butter, 1/2 l saure Sahne, Salz, Pfeffer, Zitronensaft. Das ausgenommene, gut abgehangene Kaninchen waschen, in Portionsstücke von […]
  • Jenaer Delikateß-KartoffelsalatJenaer Delikateß-Kartoffelsalat Jenaer Delikateß-Kartoffelsalat Zutaten 750 g Kartoffeln 3 Salz- oder Gewürzgurken 2 Möhren 2 bis 3 Zwiebeln 2 Eier 125 g Kochsalami 1/4 l Brühe (auch von […]
  • Kartoffelsalat mit Apfel und Sellerie „Rennsteig-Art“Kartoffelsalat mit Apfel und Sellerie „Rennsteig-Art“ Kartoffelsalat mit Apfel und Sellerie "Rennsteig-Art" Zutaten 750 g gekochte Kartoffeln 3 Äpfel 1/4 Knolle Sellerie 2 Zwiebeln 1/4 l Brühe (auch von Brühpulver oder […]
  • Thüringer TopfbratenThüringer Topfbraten Thüringer Topfbraten Zutaten 500 g Schweinekopf (möglichst Schnauze und Ohr) 250 g Schweinebauch 2 Schweineherzen 3 Schweinenieren 5 bis 6 mittelgroße Zwiebeln 3 Eßl. […]
  • Saure RippchenSaure Rippchen Saure Rippchen Zutaten 1000 g Schälrippchen 1 Eßl. Schmalz 2 Zwiebeln 1 EßI. Tomatenmark 2 Eßl. Mehl 1 Teel. gekörnte Brühe 1/4 l Buttermilch Salz Pfeffer […]
0/5 (0 Bewertungen)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
älteste
neueste meiste Bewertungen
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen
Bernd Kahl

Das Kuheuterschnitzel heißt korrekterweise „Berliner Schnitzel“. Habe gerade heute für Freitag 1kg Euter beim Fleischer bestellt.
Falls hier wieder mal ein Spaßvogel auftaucht und meint, sowas gäbe es beim Metzger, dann kann man wohl mit Fug und Recht sagen, daß es davon in der DDR nicht einen einzigen gab.