Anzeige

Krebsschwänze in Dillsoße

Krebsschwänze in Dillsoße

(Je Person rechnet man etwa 1 Dutzend Krebse.) 150 g Suppengrün, 2 Zwiebeln, 2 Zitronen, 1/4 l Sahne,4 Eigelb, 2 EßL. Butter, 2 Eßl. Mehl, 2 Eßl. Essig, 1 Bund Dill, Salz, Pfeffer, Zucker, Worcestersoße.

Etwa 2 l Wasser zum Kochen bringen, das kleingeschnittene Suppengrün, die halbierten Zwiebeln, die Dillstengel (Spitzen werden für die Soße benötigt) und etwas Salz dazugeben, das Ganze gut durchkochen und den Essig dazugeben.
Die vorher in Wasser gut gesäuberten Krebse zu jeweils 10 Stück in den stark kochenden Sud geben, damit sie sofort getötet werden; die Krebse etwa eine Viertelstunde kochen lassen, vom Feuer nehmen, noch kurze Zeit ziehen lassen, mit dem Schaumlöffel herausnehmen und kurz kalt abspülen.
Die Krebsschwänze ausbrechen, den Darm entfernen und die so vorbereiteten Schwänze vorläufig in etwas durchgeseihtem Kochsud warmstellen.
Von zerlassener Butter und Mehl eine helle Schwitze bereiten, unter ständigem Rühren mit dem Schneebesen etwas durchgeseihten Krebssud auffüllen, zu einer sämigen Soße verrühren, etwa 6 bis 8 Minuten kochen lassen und mit Salz, Pfeffer, Zucker, etwas Worcestersoße und Zitronensaft abschmecken.
Die Sahne mit den Eigelben verquirlen, die Soße damit binden (dann nicht mehr kochen lassen) und reichlich feingehackte Dillspitzen dazugeben.
Die warmgestellten Krebsschwänze gut abtropfen lassen, mit der pikant abgeschmeckten kremigen Dill-soße überziehen und mit körnig gekochtem Reis anrichten.
Als Beilage zarte Salatblätter und Zitronenecken.

[Quelle: Von Apfelkartoffeln bis Zwiebelkuchen / Drummer/Muskewitz » VEB Fachbuchverlag Leipzig, 1987]

Weitere interessante Rezepte:

Krebsschwänze in Dillsoße
Bitte bewerten! 5 (100%) 1 Vote[s]
Print Friendly, PDF & Email
Werbung

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.