Karlsbader Schnitten

Ein einfaches und geniales DDR-Rezept. Wir haben sie „Karli“ genannt und jeder wusste was gemeint ist. Schnell zubereitet (ca. 20 min). Schmeckt lecker zum Abendbrot oder einfach als schnelle Stärkung zwischendurch. Der Preis damals in einer Gaststätte in der DDR, Preisstufe II betrug 2,50 Mark.

Karlsbader Schnitten

Zutaten & Zubereitung

Mischbrotscheiben mit Butter, dann mit Tomaten– oder Paprikamark bestreichen.
Je 1 Schinkenscheibe auflegen und mit 1 Schnittkäsescheibe abdecken.
Butterflöckchen und edelsüßen Paprika daraufgeben und die Schnitten so lange grillen, bis der Käse zu zerlaufen beginnt.
Bei Tisch mit Worcestersoße beträufeln.

– Anstelle von Schinken lässt sich Wiegebraten und statt des Mischbrotes Weißbrot verwenden, das getoastet sein kann.

Also Garnitur eignen sich grüne Gurken, Gewürzgurken, Tomaten.

Kennst du schon unser tolles DDR-Quiz? Was weißt du noch alles über die DDR? Teste dein Wissen jetzt!

Andere Rezepteseiten wie Frag Mutti oder Kochbar.de haben Rezepte von Karlsbader Schnitten, wo eine Scheibe Ananas zur Zutat gehört.

Auf eine Karlsbader Schnitte nach DDR-Rezept gehört keine Ananas, es ist ja schließlich kein Toast Hawaii!

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Bild für dein Pinterest-Board

Karlsbader Schnitten

Rezept-Bewertung

4.5/5 (159 Reviews)

2 Kommentare

  1. Total lecker und schnell zubereitet. Dazu Worcestersoße. Die Kids nehmen lieber dazu Ketchup.😊

    Und mit Ananas geht das gar nicht, es ist ja ne Karli und kein Hawaii Toast 💪🙄

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.