Anzeige

Hubertussuppe

Hubertussuppe

1 Fasan, Fett, Mehl, Wacholderbeeren, gekörnte Brühe, Rotwein, 3 Eier, Zitrone, Petersilie, Zwiebel, Butter oder Sahne, Tomatenketchup.

Den vorbereiteten, möglichst älteren Fasan weichkochen, auslösen, das Fleisch in Würfel schneiden.
Aus Fett und Mehl eine dunkle Schwitze bereiten, die mit der Kochbrühe aufgegossen, mit zerstoßenen Wacholderbeeren, gekörnter Brühe und Rotwein abgeschmeckt und danach durchgeseiht wird.
Das Wildbret zufügen.
Die Eier mit etwas Zitronensaft, gehackter Petersilie, frisch geriebener Zwiebel, Zitronenschale verschlagen und unter ständigem Rühren in die kochendheiße Suppe geben.
Die Suppe zum Schluß mit Butter oder Sahne und Tomatenketchup verfeinern.

Quelle: Kochkunst: Lukullisches von A bis Z.- 3. Aufl., Verlag für die Frau, 1986, Leipzig, DDR

Weitere interessante Rezepte:

Deine Bewertung!
Print Friendly, PDF & Email
Werbung

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.