Hirschhaschee

500 g Hirschreste, Margarine, 40 g Mehl, 1/8 l Beize, 1/8 l saure Sahne, Rotwein, 1 Eßl. Johannisbeergelee, Senf, Salz, Muskat, Pfeffer.

Kennst du schon unser tolles DDR-Quiz? Was weißt du noch alles über die DDR? Teste dein Wissen jetzt!

Reste von beliebigem gebratenem oder gekochtem Hirschwildbret durch den Fleischwolf drehen.
Eine helle Schwitze bereiten und das Wildbret und Wildsoßenreste hinzufügen.
Wildbeize, saure Sahne und Rotwein zugießen und das Johannisbeergelee, Senf, Salz, Muskat und Pfeffer zufügen.
Das Haschee in einem Reisrand oder mit Kartoffelpüree auftragen.

Nach: Kochkunst: Lukullisches von A bis Z.- 3. Aufl., Verlag für die Frau, 1986, Leipzig, DDR

4.5/5 (2 Reviews)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert