Anzeige

Hefenapfkuchen

Hefenapfkuchen

500 g Mehl, 30 g Hefe, 150 g Zucker, 1/4 l Milch, 200 g Margarine, 2 bis 3 Eier, 1 Prise Salz, 65 g Nüsse, 5 bittere Mandeln, Butter oder Tafelmargarine, Staubzucker.

Das Mehl in eine Schüssel sieben, in die Mitte eine Vertiefung drücken.
Die Hefe und 1 Eßlöffel Zucker in der lauwarmen Milch verquirlen und mit 1/4 des Mehles als Hefestück
verrühren.
Mit Mehl bestäuben und gehen lassen.
In der Zwischenzeit die Margarine sahnig rühren, Zucker und Eier zufügen, ebenso Salz, geriebene Nüsse und Mandeln.
Das aufgegangene Hefestück und das Mehl nach und nach zugeben und den Teig tüchtig durcharbeiten.
Nach 30 Minuten eine gefettete, ausgebröselte Form mit dem zusammengestoßenen Teig füllen und wieder 30 Minuten gehen lassen.
Bei Mittelhitze 60 Minuten backen.
Den gestürzten Napfkuchen buttern und mit Staubzucker besieben.
– Nach Belieben können auch vorbereitete Sultaninen an den Teig gegeben werden.

Quelle: Wir kochen gut, Verlag für die Frau Leipzig, DDR

Weitere interessante Rezepte:

Deine Bewertung!
Print Friendly, PDF & Email
Werbung

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.