Hammel-Pilaw (Fleisch in Reis)

Ein einfaches & geniales Rezept aus dem Jahr 1961

Diese Zutaten brauchen wir…

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Das Fleisch spülen wir ab und schneiden es in kleine Würfel. In einem Schmortopf bräunen wir zerschnittene Zwiebel in Fett, legen das Fleisch darauf, rösten es, begießen es, würzen, salzen und lassen es dünsten. Wenn das Fleisch fast halbgar ist, geben wir den gewaschenen und gebrühten Reis dazu, salzen noch und gießen so viel Wasser zu, daß es einen Finger hoch über dem Reis steht, decken mit einem Deckel zu und lassen auf mäßig heißer Kochplatte oder in der Ofenröhre solange dünsten, bis der Reis genügend gar ist; er darf aber nicht breiig werden. Das fertige Gericht pressen wir in eine ausgefettete kranzartige Form, lassen es ein Weilchen setzen und stürzen es dann auf eine Schüssel. Den Pilaw bestreuen wir mit geriebenem Käse, eventuell mit gehackter Wurst. Im Sommer und im Herbst fügen wir zum Schluß in kleine Streifen geschnittene frische Tomaten und grüne Paprikaschoten hinzu, die wir noch ein Weilchen dünsten lassen.

Nach: Gut gekocht, schnell serviert, Artia Verlag Prag, 1961

Rezept-Bewertung

5/5 (2 Reviews)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen