Gebackenes Obst

Ein einfaches & geniales Rezept aus dem Jahr 1961

Diese Zutaten brauchen wir…

  • 1 Pfund Obst
  • 2 Löffel Rum
  • 1 Ei oder 2 Dotter
  • 1/4 Liter Milch
  • etwa 100 g griffiges Mehl
  • 1 Löffel Zucker
  • eine Prise Salz
  • 200 g Fett zum Backen
Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Aus Eiern, Milch, Zucker, einer Prise Salz und griffigem Mehl machen wir einen schütteren Teig, den wir tüchtig schlagen. Das Obst besprengen wir mit Rum, lassen es ein Weilchen stehen, tauchen es dann in den Teig und backen es in sehr heißem Fett aus. Wenn wir gebackenes Obst für Kinder zubereiten, lassen wir den Rum weg. Pfirsiche und Aprikosen entsteinen wir, besprengen sie mit Rum, tauchen sie in den Teig und backen sie, wie oben, aus. Äpfel und Birnen schälen wir, entfernen das Gehäuse und schneiden sie in etwa 1 cm dicke Scheiben, die wir mit Rum besprengen, in Teig tauchen und wie das oben angeführte Obst ausbacken. Blaubeeren und Erdbeeren, Brombeeren und Johannisbeeren mischen wir in den Teig. Diese Mischung schöpfen wir mit einem Löffel oder mit einer Kelle, gießen sie vorsichtig in sehr heißes Fett in Form von Gußtalken und backen sie goldgelb. Dem Teig können wir Rum zusetzen. Kirschen, Weichseln und Pflaumen entsteinen wir und backen sie wie das oben angeführte Obst.

Nach: Gut gekocht, schnell serviert, Artia Verlag Prag, 1961

Rezept-Bewertung

5/5 (2 Reviews)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen