Finnischer Kalakukko

Ein einfaches & geniales Rezept aus der ehemaligen DDR aus dem Jahr 1971

Für 4 Portionen

Diese Zutaten brauchen wir…

  • 250 g Mehl
  • 50 g Pflanzenfett oder Butter
  • Salz
  • 750 g Fischfilet (Seelachs, Kabeljau, Rotbarsch oder Filet von Süßwasserfischen)
  • Essig
  • Salz
  • 200 g fetter Rauchspeck
Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Das Mehl auf ein Backbrett sieben. In die Mitte eine Vertiefung machen und das zerlassene Fett, 1/8 l Wasser und 1 Teel. Salz hineingeben. Alles gründlich mit dem Mehl verkneten. Den Teig mit einer umgestülpten Schüssel überdecken und auf den Schüsselboden einen Topf mit heißem Wasser stellen; durch die Wärme wird der Teig gut dehnbar. Nachdem er so 30 Minuten gerastet hat, teilen und beide Hälften auf dem mit Mehl bestäubtem Brett 5 mm dick ausrollen. Eine Teighälfte auf ein gefettetes Backblech legen. Dann das in 1 1/2 cm große Würfel geschnittene Fischfleisch, das vorher mit Essig oder Zitronensaft beträufelt und leicht gesalzen wurde, mit dem in kleine Würfel geschnittenen Rauchspeck mischen. Diese Fülle auf dem Teig verteilen, die andere Teighälfte darauflegen und die Ränder mit einer Gabel gut andrücken. Die obere Teigschicht mit kaltem Wasser bestreichen und im vorgeheizten Ofen bei guter Hitze etwa 60 Minuten goldgelb backen lassen. Ein anderes Kalakukko-Rezept empfiehlt zur Fülle noch 50 g Zwiebelwürfel. Zu diesem Gericht kann eine Pilzsoße gereicht werden.

Nach: Dem Fischkoch in die Pfanne geguckt, Verlag für die Frau, Leipzig, DDR, 1971

Rezept-Bewertung

5/5 (1 Review)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen