Feiner Napfkuchen

Feiner Napfkuchen

Zutaten

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite!

Zubereitung

Eine Napfkuchenform mit etwa 30 g Butter gründlich fetten und mit Mehl allseitig fein bestäuben, dann kurz stürzen, um überschüssiges Mehl auszuschütten.

Die Butter schaumig rühren, nach und nach mit dem Zucker vermischen, nacheinander die Eigelbe dazurühren, das gesiebte Mehl eßlöffelweise unterrühren und zum Schluß das zu steifem Schnee geschlagene Eiklar mit einem Holzlöffel ganz vorsichtig unterziehen.

Den Napfkuchenteig in die vorbereitete Form füllen (mit etwas gefettetem Pergamentpapier abdecken, damit der Teig nicht überläuft) und in der vorgeheizten Röhre bei etwa 150 Grad backen (die Röhre nicht vor 20 bis 25 Minuten öffnen; nach 30 bis 35 Minuten durch Nadel- oder Hölzchenprobe kontrollieren).

Der Kuchen ist nach 45 bis 50 Minuten fertig.

Kennst du schon unser tolles DDR-Quiz? Was weißt du noch alles über die DDR? Teste dein Wissen jetzt!

Den Napfkuchen etwas abkühlen lassen, aus der Form stürzen und dick mit Puderzucker bestreuen.

Bild für dein Pinterest-Board

Feiner Napfkuchen

[Quelle: Von Apfelkartoffeln bis Zwiebelkuchen / Drummer/Muskewitz » VEB Fachbuchverlag Leipzig, 1987]

4.8/5 (6 Reviews)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.