Entenragout

Ein Rezept aus der Sowjetunion aus dem Jahr 1971

Diese Zutaten brauchen wir…

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Die vorbereitete, ausgenommene, gut gewaschene und abgetrocknete Ente mit oder ohne Knochen in Stücke schneiden und salzen. Einen Teil des dem Entenrumpf entnommenen Fettes in einer Pfanne erhitzen und die Entenfleischstücke darin knusprig anbraten. Nun das Mehl dar überstäuben und alles noch einige Minuten rösten. Die Kartoffeln schälen, in Würfel oder Scheiben schneiden und leicht salzen. Die Möhre, die Petersilienwurzel und die Zwiebel nach dem Putzen kleinschneiden. Kartoffeln und Gemüse getrennt in Entenfett anrösten. Die Entenfleischstücke in einen großen Topf legen, wenig heißes Wasser auffüllen und auf schwachem Feuer dünsten. Nach 1/2 Stunde die Kartoffeln und das Gemüse darüberschichten, das Stückchen Lorbeerblatt, etwas Pfeffer und das Tomatenmark zugeben und das Gericht in etwa 25 bis 30 Minuten garen.

Kennst du schon unser tolles DDR-Quiz? Was weißt du noch alles über die DDR? Teste dein Wissen jetzt!

Vor dem Servieren das Lorbeerblatt herausnehmen und das Entenragout in einer Schüssel mit gewiegter Petersilie überstreuen. Frisches Obst oder ein Obstsalat runden diese Speise vorzüglich ab. Es kann auch ein Glas Most oder ein Fruchtmuttersaft gereicht werden.

Nach: Kulinarische Gerichte, Zu Gast bei Freunden, Verlag für die Frau, Leipzig und Verlag für Lebensmittelindustrie, Moskau, 1971

Rezept-Bewertung

5/5 (1 Review)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.