Tschanachi, ein Gericht aus Grusinien

Ein Rezept aus der Sowjetunion aus dem Jahr 1971

Diese Zutaten brauchen wir…

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Das schiere Hammelfleisch waschen, in so große Stücke schneiden, daß 2 bis 3 auf eine Portion entfallen, und diese in einen feuerfesten Tontopf von 2 bis 3 Liter Inhalt legen. Die kleingeschnittene Zwiebel, die geputzten, gewaschenen und geschnitzelten Bohnen sowie die in längliche Scheiben geschnittenen Kartoffeln nacheinander darüberschichten. Es folgen die halbierten Tomaten, die in Würfel geschnittenen frischen Auberginen und Koriander. Dann wird gesalzen, gepfeffert und 1/2 Liter heißes Wasser aufgefüllt. Das Gefäß zugedeckt in die Backröhre stellen und den Inhalt 1 1/2 bis 2 Stunden garen lassen.

Kennst du schon unser tolles DDR-Quiz? Was weißt du noch alles über die DDR? Teste dein Wissen jetzt!

Grusinische Tschanachi wird im Tontopf zu Tisch gebracht. Konservierte Auberginen werden erst 10 Minuten vor dem Garen zu gefügt. Der Koriander kann beim Anrichten durch gewiegte Petersilie ersetzt werden. Vorsichtshalber kann man den Tontopf vor dem Füllen mit etwas Fett ausstreichen und erforderlichenfalls auch in Abständen etwas heißes Wasser zugießen.

Nach: Kulinarische Gerichte, Zu Gast bei Freunden, Verlag für die Frau, Leipzig und Verlag für Lebensmittelindustrie, Moskau, 1971

Rezept-Bewertung

5/5 (1 Review)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.