Sauerkirschlikör

Willkommen zu einem besonderen Abenteuer in der DDR-Küche, wo wir den erfrischenden Geschmack von Sauerkirschlikör neu beleben! Ja, du hast richtig gehört – dieser Likör war ein fester Bestandteil der DDR-Kultur und ist jetzt bereit, von dir neu entdeckt zu werden. Also schnapp dir deine Flaschen und lass uns gemeinsam diesen nostalgischen Genuss zubereiten! Vergiss nicht, dieses Rezept auf Pinterest zu pinnen, damit auch deine Freunde in den Genuss dieses DDR-Klassikers kommen können!

Anzahl der Portionen:
Genug Sauerkirschlikör, um eine ganze Runde Nostalgie zu erleben! Oder vielleicht nur genug, um deine eigenen DDR-Erinnerungen aufleben zu lassen – du entscheidest!

Zutaten für den Sauerkirschlikör

Sauerkirschlikör

Zubereitung des Sauerkirschlikörs

1. Die Kirschen und ihre Reise in die Vergangenheit

  • Zerdrücke die Sauerkirschen und knacke dabei etwa ein Drittel der Kerne auf.

2. Ein sonniges Plätzchen für den perfekten Likör

  • Fülle die zerkleinerten Kirschen zusammen mit den Gewürzen und dem Primasprit in weithalsige Flaschen oder einen Ballon.
  • Verkork sie fest und stell sie für 4 bis 6 Wochen an ein sonniges Fenster. Vergiss nicht, sie täglich gut durchzuschütteln, damit sich der Geschmack voll entfalten kann.

3. Die Rückkehr der Kirschen

  • Sieb den Likör nach der Reifezeit ab.
  • Gieße die übrig gebliebenen Kirschrückstände mit einer Lösung aus abgekochtem Wasser und Zucker auf, schüttel kräftig und sieb auch diese Mischung ab.
  • Vermische den Alkoholauszug mit der Zuckermischung und fülle den Likör in Flaschen.

Schwierigkeitsgrad: Ein bisschen Geduld und Sonnenschein sind der Schlüssel zu diesem nostalgischen Genuss. Aber keine Sorge, es ist einfacher als du denkst!

Nährwertangaben (pro Portion):

  • Kalorien: 120 kcal
  • Kohlenhydrate: 20 g
  • Fett: 0 g
  • Eiweiß: 1 g

Zubereitungszeit:
Der Likör braucht etwa 4 bis 6 Wochen, um seinen vollen Geschmack zu entfalten. Also lehn dich zurück, entspann dich und lass die Magie der Vergangenheit wirken!

Haltbarkeit und Aufbewahrung:
Bewahre deinen selbstgemachten Sauerkirschlikör an einem kühlen, dunklen Ort auf. Aber sei gewarnt – er wird so lecker sein, dass er vielleicht nicht lange halten wird!

Küchenutensilien:

  • Flaschen oder Ballon
  • Sieb
  • Kochtopf (für die Zuckermischung)

Tipps zum Rezept:

  • Experimentiere mit der Menge der Gewürze, um deinem Likör eine persönliche Note zu verleihen.
  • Wenn du es süßer magst, füge einfach mehr Zucker hinzu!

Variationen des Rezepts:

  • Probiere verschiedene Likörsorten aus, indem du verschiedene Früchte oder Gewürze hinzufügst. Die Möglichkeiten sind endlos!

Tipps für Diabetiker:

  • Achte auf den Zuckergehalt des Likörs, wenn du deine Zuckeraufnahme kontrollieren musst. Du kannst die Zuckermenge nach Bedarf reduzieren.

Fazit:
Mit diesem Rezept hast du nicht nur einen DDR-Klassiker neu entdeckt, sondern auch deine eigene nostalgische Reise in die Vergangenheit angetreten! Tauche ein in den erfrischenden Geschmack von Sauerkirschen und genieße jeden Schluck dieses besonderen Likörs. Prost auf die guten alten Zeiten und auf viele weitere Abenteuer in der DDR-Küche! Und vergiss nicht, das Rezept auf Pinterest zu pinnen, damit auch deine Freunde in den Genuss dieses köstlichen Getränks kommen können!

Bild für dein Pinterest-Board

Abonniere jetzt unseren Newsletter!
Kein Spam, kein Bullshit, keine Weitergabe deiner Mailadresse an Dritte!

Sauerkirschlikör

Nach: Rezepte für zwei, Verlag für die Frau Leipzig, Berlin DDR

Rezept-Bewertung

4.4/5 (87 Reviews)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert