Rindsrouladen auf Warschauer Art

Zrazy wolowe zawijane po warszawsku

Ein Rezept aus Polen aus dem Jahr 1987

Diese Zutaten brauchen wir…

  • 500 bis 600 g Rindfleisch ohne Knochen (Hüfte oder Oberschale)
  • Salz
  • 50 g Zwiebeln
  • 50 g Semmelbrösel
  • 20 g Butter
  • Pfeffer
  • 30 g Mehl
  • 40 g Bratfett
Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Das gewaschene, von Sehnen befreite Fleisch quer zur Faser in 4 schräge Scheiben schneiden. Die Scheiben mit einem angefeuchteten Klopfer klopfen und salzen.

Geschälte und fein geschnittene Zwiebel, Semmelbrösel, Butter, Salz und Pfeffer vermengen. Mit dieser Masse die Fleischscheiben von einer Seite bestreichen und zu Rouladen zusammenrollen, mit Mehl bestäuben und mit Rouladennadeln zusammenstecken. Die Rouladen in heißem Fett auf starker Flamme von allen Seiten anbräunen.

Mit Wasser begießen und zugedeckt langsam etwa 1 bis 1 1/2 Stunden schmoren.

Kennst du schon unser tolles DDR-Quiz? Was weißt du noch alles über die DDR? Teste dein Wissen jetzt!

Die Rouladen mit angebräunter, körnig gekochter Buchweizengrütze oder Gerstengrütze servieren. Saure Gurken oder eine andere Frischkost dazu reichen.

Nach: Polnische  Spezialitäten, Originalverlag: Panstwowe Wydawnictwo Ekonomiczne, Warschau, 2. Auflage 1987

5/5 (1 Review)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.