Norwegische Fisch-Fondue

Zutaten

Zubereitung

Den Fisch so vorbereiten, wie im Rezept >Fondue a la Ostseefischer< beschrieben.
Einen Ausbackteig bereiten – es eignet sich dazu auch der in Beuteln fertig käufliche Eierkuchenteig – und alle für die Fondue benötigten Dinge auf dem Tisch bereitstellen.
Die Fischwürfel jeweils mit der Fondue-Gabel in den Teig tauchen und im siedenden Öl ausbacken.
Die Teigrückstände müssen von Zeit zu Zeit aus dem Öl entfernt werden, weil sie sonst verbrennen und dadurch viel Qualm verursachen.
Es ist trotzdem ratsam, die Norwegische Fisch-Fondue auf dem Balkon oder im Garten zu bereiten.

– Zum Ausbacken eignet sich auch der bei >Champignon-Fondue< angegebene Bierteig.

Kennst du schon unser tolles DDR-Quiz? Was weißt du noch alles über die DDR? Teste dein Wissen jetzt!

[Nach: Von Grill und Rechaud © Verlag für die Frau, Leipzig-Berlin, DDR]

Rezept-Bewertung

5/5 (2 Reviews)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert