Lamm- oder Zickelbraten

Ein einfaches & geniales Rezept aus dem Jahr 1961

Diese Zutaten brauchen wir…

  • Ein Viertel vorderes Lamm oder die Hälfte eines Zickels
  • 80 g Butter
  • Salz

Fülle:

  • 60 g Butter oder Fett
  • 3 Eier
  • 2 Semmeln
  • 1/8 Liter Milch
  • etwa 2-3 Löffel Semmelbrösel
  • grüne Petersilie
  • Muskatblüte
  • eventuell 1 bittere Mandel oder ein Aprikosenkern
Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Das Fleisch waschen wir, trocknen es ab und salzen es. In der Brust machen wir eine Tasche, füllen sie und nähen sie zu. Sie darf nicht zu sehr angefüllt sein, damit sie beim Braten nicht platzt. Butter zerlassen wir auf der Bratpfanne, legen das Fleisch mit der Fülle nach oben darauf, bestreichen es mit Butter und wenden es, wenn es zum Teil gebraten ist, mit der Fülle nach unten und braten es auf der anderen Seite. Im ganzen braten wir etwa 1 Stunde. Den fertigen Saft stäuben wir mit einer Prise Mehl ein (oder wir streuen einen Löffel Semmelbrösel hinein) und lassen ihn zu Ende braten. Die Fülle bereiten wir wie folgt zu: Butter und Dotter verrühren wir mit 2 Löffel Semmelbröseln, geben die in Scheiben geschnittenen und mit Milch befeuchteten Semmeln zu, setzen Petersilie, Muskatblüte, gehackte Mandel, steifen Schnee und nach Bedarf noch Semmelbrösel zu. Beilagen: neue Kartoffeln oder geröstete gekochte Kartoffeln; Salate, Spinat.

Nach: Gut gekocht, schnell serviert, Artia Verlag Prag, 1961

Rezept-Bewertung

5/5 (1 Review)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen