Anzeige

Kartoffel-Kerbel-Suppe

Kartoffel-Kerbel-Suppe

500 g Hühnerklein, 1 Wurzelwerk, 1 Lorbeerblatt, 1 Zweig frischer oder 1/2 Teel. getrockneter Thymian, 1/2 Bund Petersilie, 1 Strauß frischer Kerbel, 200 g Kartoffeln, 1 Zwiebel, 50 g Butter, Salz, weißer Pfeffer, 100 ml süße Sahne, 2 Eigelb, geriebene Muskatnuß, Zitronensaft, Worcestershiresauce.

Das Hühnerklein mit 1 Liter Wasser kalt ansetzen, zum Kochen bringen.
Das geputzte, gewaschene und grob zerkleinerte Wurzelwerk, Lorbeerblatt, Petersilie, Thymian und Salz dazugeben und alles so lange kochen lassen, bis die Brühe etwa zur Hälfte eingekocht ist, zwischendurch ständig abschäumen.
Die Kerbelblätter leicht hacken.
Die geschälten, gewaschenen Kartoffeln in feine Würfel schneiden.
Die Zwiebel schälen und feinschneiden.
Die Butter in einem Topf erhitzen und die Zwiebel- und Kartoffelwürfel unter Rühren darin andünsten.
Die Hälfte des Kerbels mitdünsten.
Die durchgeseihte Hühnerbrühe dazugießen und alles etwa 20 Minuten leise kochen lassen.
Die Suppe mit Salz und Pfeffer würzen und mit dem Schneidestab des Handrührgerätes pürieren.
Die Sahne mit dem Eigelb verquirlen und in die noch heiße, aber nicht mehr kochende Suppe rühren.
Mit Muskatnuß, Zitronensaft und Worcestershiresauce abschmecken.
Den restlichen Kerbel in die fertige Suppe streuen, noch etwas durchziehen lassen und servieren.

Quelle: Kochkunst: Lukullisches von A bis Z.- 3. Aufl., Verlag für die Frau, 1986, Leipzig, DDR

Weitere interessante Rezepte:

Deine Bewertung!
Print Friendly, PDF & Email
Werbung

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.