Kaninchenrücken in Senf-Joghurt

2 Kaninchenrücken, 75 g fetter Speck, 2 Eßl. Butter, 1 1/2 Eßl. Senf, 2 Schoppen Weißwein (0,4 l), 1/2 Zitrone, 1/4 l Joghurt, 1 Eßl. Mehl, Salz, Glutal, Thymian, Pfeffer.

Kennst du schon unser tolles DDR-Quiz? Was weißt du noch alles über die DDR? Teste dein Wissen jetzt!

Den gehäuteten Kaninchenrücken mit Salz, Glutal und Pfeffer einreiben, dick mit Senf bestreichen und hauchdünn mit Thymian bestreuen, mit dünnen Speckscheiben umwickeln und in heißer Butter anbraten. Nach und nach mit Weißwein auffüllen, mit kleingehackter Zitronenschale würzen und während der Bratzeit (35 bis 45 Minuten) öfters mit dem Bratensaft übergießen.
Dann den Speck abnehmen, kleinschneiden und später als Einlage in die durchgeseihte Soße geben, den Rücken zunächst warmstellen.
Die Soße durchseihen, mit in Joghurt verquirltem Mehl binden und mit Salz, Glutal, Pfeffer und Zitronensaft nochmals abschmecken.
Den Speck hineingeben und den Kaninchenrücken zum Erwärmen und Durchziehen in die würzige Soße legen.
Dazu Semmelknödel, Klöße und Krautsalat.

[Quelle: Die besten Rezepte aus der Fernsehküche, © VEB Fachbuchverlag Leipzig, 1989]

5/5 (3 Reviews)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert