Käseeierkuchen mit Speck

8 Eier, 300 g Mehl, 1/2 l Milch, 4 Eßl. Selterswasser, 3 Eßl. Öl, 4 dünne Speckscheiben (Bauchspeck), 3 Eßl. Reibkäse, Salz, Muskat, Edelsüßpaprika.

Kennst du schon unser tolles DDR-Quiz? Was weißt du noch alles über die DDR? Teste dein Wissen jetzt!

Von Mehl, Milch, Selterswasser oder Wasser, den Eiern, etwas Salz und geriebener Muskatnuß einen Eierkuchenteig bereiten und den Reibkäse sowie etwas Edelsüßpaprika daruntermischen.
In einer entsprechend großen Pfanne das Öl erhitzen, den in kleine Würfel geschnittenen Speck darin kurz anrösten und den gesamten Eierkuchenteig gleichmäßig darauf verteilen.
Wenn die Unterseite goldgelb gebacken ist, vorsichtig – mit Hilfe einer Palette, eines breiten, biegsamen Messers oder einfach durch Schwenken – wenden, die zweite Seite kurz anbacken lassen und den Eierkuchen dann in die vorgeheizte Röhre schieben und dort bei guter Oberhitze fertig backen lassen.
(Auf diese Weise werden die Eierkuchen besonders locker.)
Den fertigen Eierkuchen in vier bis sechs Portionen aufteilen und mit reichlich grünem Salat anrichten.

[Quelle: Die besten Rezepte aus der Fernsehküche, © VEB Fachbuchverlag Leipzig, 1989]

0/5 (0 Reviews)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen