Kabeljau oder Rotbarsch im Silbermantel

Ein tolles DDR-Rezept aus dem Jahr 1982

Rezept ist für 4 Personen

Abonniere jetzt unseren Newsletter!
Kein Spam, kein Bullshit, keine Weitergabe deiner Mailadresse an Dritte!

Diese Zutaten brauchen wir…

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Filet oder vorbereiteten Fisch ohne Gräten in Stücke schneiden, schwach salzen und etwa 1 Stunde lang kühl stellen. Alu-Haushaltfolie in genügend große Quadrate schneiden, auf der einen Seite mit Butter bestreichen. In die Mitte jeder Folie ein Stück Fisch legen und mit gewiegter Petersilie bestreuen. Die geraspelte Möhre und die kleingeschnittene Zwiebel dazugeben. Obenauf ein kleines Stück Butter legen. Nun die Foliequadrate so zusammenkniffen, daß sie völlig dicht sind. Salz und Wasser zum Kochen bringen, in die siedende Flüssigkeit den Fisch einlegen. Die Flamme wesentlich kleiner stellen und den Fisch etwa 20 Minuten garen. Den fertigen Fisch den Paketen entnehmen und auf eine vorgewärmte Platte legen, mit zerlassener Butter beträufeln. Als Beilage reicht man Salzkartoffeln und Gurken. Am einfachsten ist es, wenn man für dieses Gericht Fischfilet verwendet. Pfeffer und Zitronensaft kann als zusätzliche Würze verwendet werden.

Nach: Fischrezepte, Verlag für die Frau Leipzig, DDR, 1982

Rezept-Bewertung

5/5 (1 Review)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen