Anzeige

Himbeer-Quark-Torte

Himbeer-Quark-Torte

Für den Boden: 4 Eier, 200 g Zucker, 1 Päckchen Vanillinzucker, 100 g Mehl, 100 g Stärkemehl, 3 Teel. Backpulver.
Für die Füllung: 4 Beutel Gelatine, 1 kg Sahnequark, 1/4 l Milch, 1 1/2 Zitronen, 250 g Zucker, 1/2 l Schlagsahne, 50 g frische oder gefrorene Himbeeren.

Die Eigelb mit 4 Eßlöffel heißem Wasser schaumig schlagen, nach und nach 100 g Zucker und den Vanillinzucker zugeben.
Wenn die Masse cremig ist, die mit dem restlichen Zucker steifgeschlagenen Eiweiß daraufgeben.
Das Mehl mit dem Stärkemehl und dem Backpulver vermischen und über den Eischnee sieben.
Alles mit dem Schneebesen vorsichtig mischen.
Den gefetteten Boden einer Springform mit Pergamentpapier auslegen, den Teig hineinfüllen und etwa 30 Minuten backen. Den Tortenboden stürzen, das Papier abziehen, auskühlen lassen.
Die Gelatine nach Vorschrift auflösen.
Den Quark mit Milch, abgeriebener Zitronenschale, Zitronensaft und Zucker verrühren.
Die vorbereitete Gelatine mit dem Schneebesen unter die Quarkmasse mischen.
Die Creme kühl stellen, etwas fest werden lassen.
Den Tortenboden mit einem langen Messer in 3 gleich große Böden schneiden.
Einen Boden mit einem Drittel der Quarkcreme bestreichen, den zweiten Boden daraufsetzen, mit Quarkcreme bestreichen und mit dem dritten Boden bedecken.
Das restliche Drittel Quarkcreme auf der Torte verteilen, mit Himbeeren garnieren.

Quelle: Kochkunst: Lukullisches von A bis Z.- 3. Aufl., Verlag für die Frau, 1986, Leipzig, DDR

Weitere interessante Rezepte:

Deine Bewertung!
Print Friendly, PDF & Email
Werbung

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.