Hefeküchel

Ein tolles DDR-Rezept aus dem Jahr 1959

Diese Zutaten brauchen wir…

Hefeteig aus 375 g Mehl, 15 g Hefe, 12 Eßlöffel Milch, 30 g Zucker, 1 Messerspitze abgeriebene Zitronenschale, 1 Prise Salz, 50 g Margarine, 1 bis 2 Eiern, 75 g Korinthen.

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Den gut gegangenen Hefeteig zusammenstoßen und dick ausrollen. Runde Stücke ausstechen, nochmals etwa 10 Minuten gehen lassen und mit der Schere oder mit spitzem Messer ringsum vier oder mehrere Einschnitte anbringen. Die Teigstücke in siedendem Fett goldbraun ausbacken und entweder mit Staubzucker besieben oder in feinem klarem Zucker wälzen. – Der dünn ausgerollte Hefeteig kann auch in Rechtecke geschnitten, mit entsteinten Pflaumen oder Kirschen, mit eingeweichtem Dörrobst oder Apfelstücken belegt und aufgerollt werden. Dann nach dem Ausbacken möglichst mit Zimtzucker bestreuen.

Nach: Wir backen selbst, Verlag für die Frau Leipzig, DDR, 1959

Rezept-Bewertung

5/5 (1 Review)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen