Hecht oder Wels in Saurer-Sahne-Soße mit Meerrettich

Ein tolles DDR-Rezept aus dem Jahr 1982

Rezept ist für 4 Personen

Diese Zutaten brauchen wir…

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Einen Würzsud aus Möhre, Petersilienwurzel, Zwiebel und Gewürzen bereiten und Zitronensaft sowie einige entkernte Zitronenscheiben zusetzen. Den vorbereiteten Fisch in runde Portionsscheiben schneiden, in den siedenden Sild legen, zum Kochen bringen und dann die Flamme klein stellen, 12 bis 15 Minuten garen. Den Fisch auf eine Platte oder in eine Schüssel legen.

Den Meerrettich fein reiben, mit zerlassener Butter in einen Kochtopf geben, leicht anbraten, dann etwas Mehl, saure Sahne und einige Löffel Sud zusetzen, durchkochen und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Mit dieser Soße den Fisch begießen und ihn bis zum Servieren kühl stellen.

Diese Sakuska kann man auch warm zu Tisch bringen. In diesem Falle empfiehlt es sich, die fertige Soße mit einem Eßlöffel frischer Butter anzurichten.

Nach: Fischrezepte, Verlag für die Frau Leipzig, DDR, 1982

Rezept-Bewertung

5/5 (1 Review)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen