Gefüllte Pilze

Grzyby nadziewane

Ein Rezept aus Polen aus dem Jahr 1987

Diese Zutaten brauchen wir…

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Die Pilze von den Stengeln befreien, häuten, gut waschen und im Sieb abtropfen lassen (Steinpilze brauchen nicht gehäutet zu werden). Die Stengel kleinschneiden und mit fein gewürfelter Zwiebel vermengen.

Den geräucherten Speck ebenfalls würfeln und anbraten, die Pilzstengel und Zwiebeln dazugeben, salzen, pfeffern und auf schwachem Feuer 15 Minuten braten.

Gegen Ende der Bratzeit die Flamme größer drehen, ein rohes Ei zugeben, alles verrühren, die fertige Pilzfülle vom Feuer nehmen, warm halten. Die Pilzhüte leicht salzen, in zerlassener Butter auf großer Flamme 5 Minuten braten. Die Pilzfülle in die Pilzhüte verteilen.

Kennst du schon unser tolles DDR-Quiz? Was weißt du noch alles über die DDR? Teste dein Wissen jetzt!

Das Gericht mit gewiegter Petersilie bestreut zu Salzkartoffeln oder Brot servieren.

Nach: Polnische  Spezialitäten, Originalverlag: Panstwowe Wydawnictwo Ekonomiczne, Warschau, 2. Auflage 1987

5/5 (1 Review)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.