Gefüllte Kartoffeln

Ein Rezept aus der Sowjetunion aus dem Jahr 1971

Kennst du schon unser tolles DDR-Quiz? Was weißt du noch alles über die DDR? Teste dein Wissen jetzt!

Diese Zutaten brauchen wir…

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Die Kartoffeln waschen, in wenig heißem Salzwasser zum Kochen an setzen und auf kleiner Flamme halb garen. Nun schälen, ähnlich wie bei den Tomaten in diesem Rezept ein Deckelchen abschneiden und das Unterteil mit einem Löffel aushöhlen. Das gewaschene, abgetrocknete und in Stücke geschnittene Fleisch zusammen mit der ausgehöhlten Kartoffelmasse durch den Wolf drehen, das Ei in die Masse schlagen, gewiegten Dill, Salz und Pfeffer daruntermischen und alles gut durchkneten. Die ausgehöhlten Kartoffeln mit dieser Masse füllen und die Deckelchen wieder auflegen. Die Kartoffeln vorsichtig in einen Topf legen, etwas heißes Wasser oder Fleischbrühe angießen, so daß die Flüssigkeit etwa 3 cm hoch im Topf steht, und auf kleiner Flamme zugedeckt gar dünsten. Gefüllte Kartoffeln werden mit einer Soße aus heller Mehlschwitze, Tomatenmark und saurer Sahne angerichtet.

Nach: Kulinarische Gerichte, Zu Gast bei Freunden, Verlag für die Frau, Leipzig und Verlag für Lebensmittelindustrie, Moskau, 1971

Rezept-Bewertung

5/5 (1 Review)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.