Gebratene Pilze mit Speck und Zwiebel

400 g Pilze von kräftigem Geschmack, 80 g durchwachsener Speck, 2 Zwiebeln, Salz, Pfeffer, nach Belieben weitere Gewürze.

Abonniere jetzt unseren Newsletter!
Kein Spam, kein Bullshit, keine Weitergabe deiner Mailadresse an Dritte!

Den gewürfelten Speck auslassen und die in Ringe geschnittenen Zwiebeln darin glasig werden lassen. Die grob geschnittenen Pilze zugeben und etwa 12 Minuten braten, bis sie augeröstet sind; dabei ab und zu umrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen.
Den gebratenen Pilzen kann man jedesmal eine andere Geschmacksnuance geben. Es eignen sich dafür Paprika, Tomatenmark, Knoblauch, Kümmel, Majoran, Muskat und Zitronensaft. Außer Küchenkräutern (Petersilie, Kresse, Dill, Schnittlauch, Kerbel, Boretsch) kann man zum Bestreuen der Pilze auch junge Wildkräuter (Löwenzahn, Sauerampfer, Schafgarbe, Hirtentäschel, Bärwurz, Beifuß, Salbei, Gundermann, Bibernelle, Weinraute) verwenden.

Nach: Frieder Gröger – Pilze und Wildfrüchte, selbstgesammelt und zubereitet – Verlag für die Frau Leipzig, DDR, 2. Auflage 1983

5/5 (2 Reviews)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert